Industry-Channel

Messtechnik & Überwachungstechnik

ROI? Innerhalb von 24 Stunden

Eine neuartige Optimierungs- und Inspektionsplattform von Instrumental kombiniert die Cloud-Software, die Bildverarbeitungsinspektion, künstliche Intelligenz (KI) und elektronische Testdaten, um Ausschuss zu reduzieren. Möglich wird dies, indem Probleme nicht nur am Ende der Inspektionslinie, sondern vorgelagert erkannt und behoben werden können.

weiter lesen
/ Condition Monitoring

Kabeldiagnosen statt Ausfällen

Im laufenden Betrieb von Hochspannungskabelsystemen fallen drohende Probleme wie zum Beispiel unentdeckte Montagefehler, Alterung und Materialermüdung oder äußere Einflüsse meist nicht auf. Risiken bleiben dadurch oft unentdeckt – die Vermeidung von Aus- und Störfällen scheitert. Die Schweizer Experten des Kabelherstellers Brugg Cables empfehlen, um Kabelschäden zu entdecken, vor Ort eine Kombination verschiedener Diagnosemethoden (Diagnosemix), die den Zustand und die Risiken des Kabelsystems am besten abbilden.

weiter lesen
/ Condition Monitoring

Massentaugliche Fernaktualisierung

Auf der bauma 2022 stellt Bosch Rexroth eine Lösung zur Fernaktualisierung von Off-Highway-Maschinen vor: Der neue BODAS Connect Baustein erlaubt sichere Over-the-Air-Updates von Steuergeräten in beliebig großen, verteilten Fahrzeugflotten. Hersteller können so flächendeckend neue Features ausrollen, wichtige Parameter ändern oder eine neue Kompatibilität mit Anbaugeräten herstellen.

weiter lesen

Teledyne Flir erweitert Exx-Serie

Das Unternehmen baut die Exx-Wärmebildkameraserie – zu der bisher die Modelle E96, E86, E76 und E54 gehören – um das Modell E52 aus. Die Infrarotauflösung der handgehaltenen E52 erreicht 43.200 Pixel. Zusammen mit dem vierfachen Digitalzoom sorgt dies für Schärfe und Klarheit, sodass sich auch feine Temperaturveränderungen erkennen lassen, die auf entstehende Fehler und Probleme hinweisen können.

weiter lesen

Werkstoff- und Bauteilprüfungen unter Wasserstoffeinfluss

Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft. Das bedingt aber auch umfangreiche Materialprüfungen über dessen Auswirkungen auf metallische Werkstoffe bei Transport und Lagerung. Solche Untersuchungen gehen über Standardprüfungen hinaus. Langjährige Erfahrungen auf diesem Gebiet hat die Materialprüfanstalt (MPA) der Universität Stuttgart. Sie setzt hierzu verschiedene servohydraulische Prüfsysteme von ZwickRoell ein.

weiter lesen