Industry-Channel

Drucklufttechnik

/ Drucklufttechnik

Warum es hier unbedingt ölfrei sein muss

Compair, ein Hersteller von Kompressoren für die Life Science Industrie, wendet sich in einem neuen Whitepaper sowohl an Nahrungsmittelproduzenten als auch an Getränkehersteller. Die Informationsschrift, die den aktuellen Entwicklungsstand von Kompressoren und der Drucklufttechnik für diesen Bereich aufzeigt, liefert einen Überblick, welche Vorteile sich aus dem Einsatz moderner Druckluftsysteme im Hinblick auf die Erreichung von Klimaschutz- und Digitalisierungszielen für Unternehmen ergeben.

weiter lesen

Aerzen auf der IFAT 22

Vom 30. Mai bis 2. Juni ist das Unternehmen auf der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft in München. Es informiert dort über die aktuellen Entwicklungen und Trends im Bereich Gebläsetechnik vor dem Hintergrund einer effizienten, ressourcenschonenden und nachhaltigen Wasser- und Abwasseraufbereitung.

weiter lesen
/ Drucklufttechnik

Kaeser auf der IFAT 2022

Auf der IFAT präsentiert Kaeser nicht nur die wirtschaftlichen Schraubengebläse für den Niederdruckbereich, die jetzt mit Synchron-Reluktanz-Motor ausgestattet sind, sondern erstmals auch Turbogebläse. Die maschinenübergreifende Steuerung Sigma Air Manager 4.0, die mehrere Gebläse zu einem leicht zu steuernden effektiven Team macht, komplettiert die Palette.

weiter lesen
/ Drucklufttechnik

Neue D-Serie von Compair

Die Baureihe umfasst luft- und wassergekühlte Modelle von 37 bis 75 kW, ist sowohl mit fester als auch mit geregelter Drehzahl (RS) erhältlich und liefert nach ISO 8573-1:2010 Klasse 0 zertifizierte, 100 Prozent ölfreie Luft.

weiter lesen
/ Drucklufttechnik

Luft kostet nichts, Druckluft viel

Die Firma Alfred Ritter mit ihrer bekanntesten Marke Ritter Sport arbeitet konsequent an der Reduktion des Energieverbrauchs und hat dabei den Leckagen im Druckluftnetz den Kampf angesagt. Und das zahlt sich aus: Durch eine regelmäßige Ortung und Leckagenbeseitigung konnte die Leckageluft innerhalb von zwei Jahren halbiert werden.

weiter lesen